Die Sieben Worte Jesu am Kreuz

Betrachtung der letzten sieben Worte in 4 unterschiedlichen Evangelien

Veranstaltungsart: Zentralveranstaltung

Zur Erinnerung an den Tod Jesu gehört auch die Betrachtung seiner letzten Worte, wie sie in den Evangelien des Neuen Testaments überliefert sind. Diese vier Evangelien stellen das Sterben Jesu in unterschiedlicher Weise dar. In der Passionsfrömmigkeit der frühen Neuzeit stellte man aus diesen vier Erzählungen eine Sammlung von sieben Worten zusammen, so dass unterschiedliche Facetten der Passion beleuchtet werden. Diese Sieben Worte wurden auch musikalisch umgesetzt; am bekanntesten sind wohl die Vertonungen von Heinrich Schütz und von Joseph Haydn.
In diesem Vortrag wird rückwärts gearbeitet: Nach einigen Ausführungen zur Bedeutung der Sieben Worte in der Passionsfrömmigkeit wird jedes dieser Sieben Worte in seinem Kontext im jeweiligen Evangelium ausgelegt. So erschließt sich diese Form der Passionsbetrachtung von ihrem biblischen Hintergrund her, und zugleich werden die unterschiedlichen theologischen Schwerpunkte der Evangelien deutlich.

Dr. Stephan Witetschek

Referent/-in

Termin

15.04.2019 20:00

Veranstaltungsort

Pfarrsaal Heilig Geist

Hirschenstraße 156
86633 Neuburg an der Donau

Kontakt

Katholische Erwachsenenbildung