Online: Bibel-Grundkurs bei der KEB

Über den Corona-Winter 2020/21 hinweg bietet die KEB einen insgesamt fünfteiligen Online-Grundkurs zur Bibel an. Experten führen aus Sicht der heutigen Wissenschaft an zentrale Fragestellungen der Bibel heran.

Den Anfang machte am 16. November 2020 Dr. Stephan Witetschek mit dem hinführenden Vortrag "Bibel - Was ist das?"

Am 21. Dezember 2020 sprach Dr. Annemarie Frank von der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München über "Die Rede von Gott als Schöpfer und Begleiter" uns skizzierte darin die Gottesbilder des Buches Genesis.

Am 11. Januar 2021 sprach wiederum Dr. Annemarie Frank über "Die Rede von Gott als Retter und Politiker". Dabei ging es um die Gottesbilder des Buches Exodus.

Im Februar 2021 folgt der neutestamentliche Teil:

Am Montag, 1. Februar 2021, um 19.00 Uhr spricht Dr. Stephan Witetschek, Privatdozent an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München und 1. Vorsitzender der KEB, über "Evangelien - Grundlegende Erzählungen über den Anfang des Christentums". Es geht dabei u.a. um folgende Fragen: Was bedeutet "Evangelium", und woher kommt der Begriff? Wie entstand die Gattung "Evangelium"? Wie verhalten sich die vier Evangelien des Neuen Testaments zueinander? Angeschnitten wird auch die Frage: Was können wir aus den Evangelien historisch über Jesus wissen? Zum Online-Vortrag geht es hier.

Am Montag, 22. Februar 2021, um 19.00 Uhr spricht wiederum Dr. Stephan Witetschek über "Paulus und die Deutung des Todes Jesu". Dabei kommt die zweite Hälfte des Neuen Testaments in den Blick: Die Lebensgeschichte und die Reisen des Paulus, aber auch einige Punkte seines theologischen Denkens - vor allem die Frage: Was bedeutet es, dass Jesus "für uns" gestorben ist? Zum Online-Vortrag geht es hier.